• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Am Samstag sicherten sich unsere Herren 1 den Aufstieg in die Bezirksliga durch zwei anstrengende Siege gegen Lenting und den TV Ingolstadt! Dabei war insbesondere gegen den Tabellenfünften Lenting eine Kraftleistung nötig, und es kam zum ersten Satzverlust der Saison.

20190216-WA0003.jpg

Trotz der späten Stunde konnten alle noch den Aufstieg bejubeln!

Am 16.02.2019 trafen wir in Lenting auf den Gastgeber sowie den Tabellenzweiten vom TV Ingolstadt.

Lenting ging mit ausgeglichener 7:7-Bilanz in ihren letzten Spieltag der Saison, und TV Ingolstadt mit besten Aussichten auf den zweiten Tabellenplatz zum Saisonende.
Im Spiel dieser beiden Mannschaften deutete sich zunächst wenig überraschendes an - Ingolstadt ging mit 2:0 in Führung. Dann kam Lenting aber immer besser ins Spiel, so dass Ingolstadt erst im Tiebreak das Spiel für sich entscheiden konnte.

Wir waren ohne Fabian und Martin angereist (Urlaub bzw. Familie), konnten uns aber wieder einmal über die Unterstützung von Jens Hohensee auf der Zuspielposition freuen.
Wir durften zunächst gegen Lenting ran: der Gastgeber zeigte ein tolles Spiel auf hohem Niveau. Dies kam für uns offenbar unerwartet - vermutlich war auch etwas zu viel Selbstsicherheit aufgrund unserer dominanten Tabellenposition im Spiel. Bis zum Stand von 9:15 im ersten Satz wurde die halbe Mannschaft ausgewechselt. Es gelang eine Aufholjagd (u.a. mit 21:24), der Satz ging noch mit 26:24 an uns.
Man hätte dies vielleicht als unsere bekannte Schwäche im ersten Satz abtun können, aber so fühlte es sich nicht an. Die Situation war nachhaltig ungewohnt, sich jeden Punkt hart erarbeiten zu müssen und einen Gegner auf Augenhöhe auf der anderen Seite des Netzes zu haben.
Der zweite Satz ging anschließend mit 25:18 verdient an die Gastgeber - unser optimaler Satzquotient "Max" ist somit Geschichte! Den dritten Satz konnten wir dann mit einer kämpferischen Leistung für uns entscheiden - trotz des vermeintlich deutlichen 25:19 war noch einige Unsicherheit im Spiel. Erst im vierten Satz kam eine gewisse Konstanz zurück, und es deutete sich an, dass wir gegen Lenting keinen Punkt liegenlassen würden. Mit 25:17 konnten wir das spannendste Spiel der bisherigen Saison für uns entscheiden.

Im anschliessenden Spiel gegen den TV Ingolstadt sollte nun der Aufstieg unter Dach und Fach gebracht werden. Marco musste vorzeitig abreisen, für ihn übernahm wieder unser Routinier Andreas auf der Aussenposition.
Auch die Gegner aus Ingolstadt - obwohl sie mit einem Kader von nur sieben Leuten angereist waren - zeigten von Beginn an, dass sie um die Punktevergabe ein deutliches Wörtchen mitreden wollten. Gefühlt spielten wir besser als im ersten Spiel des Tages, aber beim Stand von 22:24 drohte ein erneuter Satzverlust. Diesen konnten wir durch eine Aufschlagserie abwenden, und mit 27:25 den ersten Satz für uns entscheiden. Mit besserem Zusammenhalt, hohem Einsatz, guten Abwehraktion und der nötigen Entschlossenheit im Angriff gestalteten wir den zweiten Satz mit 25:17 deutlich zu unseren Gunsten. Durch den vorangegangenen Tiebreak standen wir zu diesem Zeitpunkt schon als Meister fest - dies war aber den Wenigsten bewusst, und natürlich war der Anspruch, das Spiel im dritten Satz zu beenden. Dies gelang durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, indem wir beim 24:15 einen per Sprungaufschlag eingeleiteten langen Ballwechsel für uns entschieden.

Damit war um 20:31 der längste und spannendste Spieltag unserer Saison erfolgreich beendet. Mit dem nun sicheren Aufstieg, und der immer noch beeindruckenden und symbolträchtigen Satzquote von "42" starten wir in zwei Wochen in unseren bis auf Weiteres letzten Spieltag in der Bezirksklasse!

Bericht: Andreas Balser
Foto: Andreas Balser