• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Als Außenseiter und so betitelte „Wundertüte“(Augsburger Allgemeine) reisten wir am vergangenen Samstag, den 3.11.2018, mit nur einem Punkt auf dem Konto, dafür aber hoch motiviert mit 10 Spielerinnen nach Augsburg zur DJK Augsburg-Hochzoll.
20181103_Team-Augsburg.JPG

Zum ersten Mal in der Saison dabei: Krissi Standhartinger (Nr. 7) freut sich über den klaren Sieg!

Das Spiel begann ausgeglichen, lange konnte sich keiner absetzen, aber es zeigte sich früh, dass die Lohhoferinnen in den letzten Wochen immer besser zueinander fanden und es an der Zeit war, die guten Trainingsleistungen im Spiel umzusetzen. Die Annahme war stabil und die Angreifer wurden von der aus dem Urlaub zurückgekehrten Krissi Standhardinger gut in Szene gesetzt. Stand der Block der Augsburger, wurde er mit Freuden von unseren gut aufgelegten Außen-/Diagonalspielern genutzt. Bis zum Stand von 16:16 konnte die DJK noch gut mithalten, mussten dann aber doch dem Aufschlags- und Angriffsdruck der Lohhoferinnen nachgeben. So ging der erste Satz dann am Ende doch recht schnell mit 25:18 an den SVL.

Ähnlich ging es im zweiten Satz weiter. Die Begegnung war nun von langen Spielzügen geprägt, die wir oft zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Im Vergleich zu den letzten Spielen schafften wir es unsere Eigenfehler zu minimieren und unsere altbekannten Schwächen, wie zu wenig Druck im Angriff oder auch längere Schwächephasen in der Annahme, völlig auszuschalten. Auch die zuletzt gehäuften Aufschlagfehler zeigten sich zu keiner Zeit und so war es für die Augsburger zumeist schwer ein schnelles Spiel aufzubauen. Unsere Abwehr stand in den meisten Fällen goldrichtig und es wurde um jeden Ball gekämpft als wärs der Letzte. Fehler wurden schnell abgehakt und es entstand ein schöner Spielfluss. Nach geraumer Zeit konnten wir auch den zweiten Satz mit 25:18 für uns entscheiden.

Im dritten Satz liefen wir zunächst einem kleinen Rückstand hinterher und es zeigten sich wieder leichte Unsicherheiten in allen Elementen. Dank einer aufrüttelnden Ansprache durch Claudia Mürle (alias Möhrle) fanden wir zu unserem Spiel zurück und konnten wieder, vorallem auch schwierige Situationen für uns entscheiden. Es schien so, als wäre die DJK gebrochen. Am Ende konnten wir den Sack beim Stand von 25:20 zu machen und uns über den ersten, hochverdienten Drei-Punkte-Sieg mit 3:0 (0:3 (25:18,25:18,25:20) in der laufenden Saison freuen.

20181103_LenaAngriff.JPG
MVP wurde unser kleiner Angriffsflummi Lena Müller (hi. mit fliegendem Haar). Good job!

 

So kann’s weitergehen!

 

Das nächstes Heimspiel ist am kommenden Sonntag, 11.11.2018, in der FOS/BOS Lohhof um 16:00 Uhr gegen den TV Altdorf. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der den Weg zu uns in die Halle findet. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt :-)

 

Bericht: Nadine Sandner
Fotos: SV Lohhof