• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

„Einmal im Leben muss man da dabei gewesen sein“ – Stephanie Utz, Kapitänin der Lohhofer Volleyballer, ist zum Allstargame der Deutschen Volleyballliga (DVL) eingeladen, und der Stolz darüber ist ihr durchaus anzumerken: „Das ist schon eine Ehre!“

Auch, wenn es eine Nachnominierung ist, weil die Sinsheimerin Franziska Bremer krankheitsbedingt absagen musste, die ursprünglich als Diagonalspielerin für den Süden nominiert war.

Volleyballfans in ganz Deutschland hatten Ende vergangenen Jahres die in ihren Augen besten Spielerinnenund Spieler der Bundesliga per Online-Voting in die Nord- und Südteams gewählt. „Und da war ich anscheinend die Nächste“, erklärt Utz, die am Dienstag den Anruf vonder DVL bekam, ihr ursprünglich freies Wochenende in Dresden zu verbringen. Was genau sie dort erwartet, weiß Stephanie Utz noch nicht so genau, „ich schau mir das einfach mal an!“

Neben dem Nord-Süd-Vergleich sind verschiedene „Contests“ geplant, etwa Zielpritschen für die Zuspielerinnen, bei denen die Ex-LohhoferinMona Elwassimy nominiert war, aber auch verzichten muss. Dafür gibt es für Stephanie Utz zwei Wochen vor dem wichtigen Ligaspiel ein Vorabtreffen mit Ex-Kollegin Lina Meyer, der Kapitänin vom SVL-Hauptkonkurrenten Sonthofen. nö