• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Gegen die Nachwuchstalente des VCO Dresden kassierte der SV Lohhof am vergangenen Samstagabend eine bittere 0:3-Heimspielpleite (27:29, 22:25, 20:25).

20190309_D1_Dresden.jpg

 

Kapitänin Theresa Schieder (#4) im Angriff gegen den stabilen Dresdner Block

Im ersten Satz entwickelte sich ein von Anfang umkämpftes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen konnte. Es wurde das von Lohhofs Trainer Patrick Sprung vorhergesagte Spiel: Der Gast aus Dresden agierte mit druckvollen Aufschlägen und stellte gegen die Lohhofer Angreiferinnen einen enorm hohen und effektiven Block. Dennoch hielt der SV Lohhof gut dagegen, am Ende des Satzes hatten die Dresdnerinnen aber beim Stand von 23:24 den ersten Satzball. Diesen und drei weitere konnten die Lohhoferinnen noch abwehren, den fünften Satzball verwandelte die Gastmannschaft nach 26 Minuten zum 27:29. In den beiden Folgesätzen konnten sich die Talente des VCO ein wenig früher von den Lohhoferinnen absetzen und den Vorsprung jeweils zum Ende hin ins Ziel bringen. Nach 76 Minuten Spielzeit verwandelten sie den ersten Matchball zum 3:0 Auswärterfolg.
MVP des Spiels wurden auf Seiten des VCO Dresden Zuspielerin Sarah Straube und beim SV Lohhof Libera Sandra Baier.   

Bericht: Martina Banse

Foto: Robert Burschik