• 1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Das Team des SV Lohhof startet mit einer deutlichen 0:3 Niederlage (18:25, 13:25 und 10:25) in die Saison 2018/2019.

 

20180916_D1_MVP-Lisa.jpg

Lisa war einfach die Beste ...

Mit nur acht Spielerinnen begab sich das Team von SVL-Trainer Patrick Sprung auf die weite Auswärtsfahrt nach Offenburg. Mit Lisa Keferloher, Sandra Baier, Lisa-Veronika Brandmeier, Daniela Friedrich und Inga Möller fehlten gleich fünf Spielerinnen zu Beginn der Saison im Kader. Patrick Sprung startete im Zuspiel mit Stefanie John, Theresa Schieder auf der Diagonalposition, Laura Müller und Lisa Haddick im Mittelblock sowie Carina Malescha und Laura Müller im Außenangriff. Celina Krippahl fungierte als Libero. Trotz des dezimierten Kaders startete das Team um Kapitänin Theresa Schieder fulminant in den ersten Satz. Mit druckvollen Aufschlägen konnte die Offenburger Annahme ordentlich unter Druck gesetzt werden, so dass der Angriff der Gastgeber leichter für den Lohhofer Block auszurechnen war. Mit einer deutlichen 16:9-Führung ging es in die zweite technische Auszeit. Doch im Anschluss drehten die Offenburgerinnen den Spieß um und servierten ihrerseits nun druckvoller. Die Lohhofer Annahme kam zunehmend mehr unter Druck und Zuspielerin Stefanie John konnte ihre Angreifer nicht mehr so variabel einsetzen. Der Punktevorsprung schmolz zusehends dahin und nach 24 Minuten ging der erste Satz mit 25:18 an den VC Offenburg.
Der zweite Satz gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Bis zum 8:8 konnte sich kein Team absetzen. Nachdem sich bei 9:13 Neuzugang Laura Müller bei einer Blockaktion am Daumen verletzte und durch Noelle Forcher ersetzt wurde, konnte sich das Lohhofer Team von diesem Verletzungsschock nicht erholen und verlor diesen Durchgang nach 22 Minuten mit 13:25.
Auch im dritten Satz konnte das Lohhofer Team dem Aufschlagdruck des VC Offenburg nicht standhalten und gab diesen Satz mit 10:25 an die Heimmannschaft ab.

Bericht: Martina Banse
Foto: Verein